Angst und Schrecken im Wahlkampf, Teil 3: Welche Schulden?

Was Kinder angeht, haben die Grünen ein ernstes Kommunikationsproblem. Insbesondere mit denen auf ihren Wahlplakaten wie diesem hier, 20 Meter von meiner Wohnung:

Schulden? Welche Schulden?

Der Gesichtsausdruck des Jungen entspricht ungefähr meinem, als ich das Plakat zum ersten Mal gesehen habe. Es sagt mir: Schulden sind ungerecht, denn sie belasten zukünftige Generationen, deswegen mehr Haushaltsdisziplin, Staatsverschuldung abbauen, etc. Nur meinen das die Grünen anscheinend gar nicht. Denn macht man sich die Mühe und folgt dem Link auf dem Plakat, wird erläutert, es geht bei dem Motiv einzig um die Forderung nach einer höheren Eigenkapitalquote für Banken, damit SteuerzahlerInnen nicht für die Schulden der Finanzindustrie herangezogen werden müssen.

Die Forderung finde ich gut. Nur wie man das ohne irgendeinen Bezug zu Bankenregulierung in Bild oder Slogan des Plakats allein aus den Augen eines nervigen Kindes herauslesen soll, ist mir völlig schleierhaft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s